Glossar

Fachbegriffe und die wichtigsten Themen haben wir hier mit verständlichen Beschreibungen erklärt.
Fehlt ein Begriff? Ist etwas noch zu sehr Fachsprache? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen unter Mail: info(ät)neue-nachbarschaft.de

[Abstandsflächen]

Sie gelten bei freistehenden Gebäuden, wenn also kein Nachbarhaus direkt angebaut ist. Der Mindestabstand zum angrenzenden Grundstück wurde eingeführt, damit der Nachbar geschützt ist, wenn ein Haus einstürzt oder brennt. Wie groß diese Abstandsflächen sein müssen, wird in den Ba [...]

[AG]

Die Aktiengesellschaft kann zu jedem erlaubten Zweck gegründet werden. Sie zeichnet sich im Gegensatz zur GmbH dadurch aus, dass durch den unkomplizierten und schnellen Gesellschafterwechsel auch eine größere Gesellschafterbasis gebildet werden kann. Der Organisationsaufwand ist [...]

[Aktiengesellschaft]

Die AG kann zu jedem erlaubten Zweck gegründet werden. Sie zeichnet sich im Gegensatz zur GmbH dadurch aus, dass durch den unkomplizierten und schnellen Gesellschafterwechsel auch eine größere Gesellschafterbasis gebildet werden kann. Der Organisationsaufwand ist dafür vergleichs [...]

[Alleinstellungsmerkmal]

Was macht Ihre Initiative einzigartig? Das gilt es herauszustellen. Sie kennen es aus eigener Erfahrung: Es gibt viele Reize, Marken und Informationen, die um unsere Aufmerksamkeit buhlen. Es gilt also, den besonderen Grund zu zeigen, weshalb Menschen sich für Ihr Projekt intere [...]

[Anhandgabe]

Die Anhandgabe ist ein Verfahren, bei dem Kommunen städtische Grundstücke an Initiativen, Genossenschaften oder Baugemeinschaften nach einem Bewerbungsverfahren und anhand bestimmter Kriterien (standortbezogen, wohnungspolitisch, sozial, städtebaulich) zum Verkehrswert vergeben. [...]

[Ankermieter]

Ein Ankermieter ist ein Hauptnutzer, bzw. Großnutzer innerhalb einer gewerblich genutzten Immobilie. Der Begriff wird meist im Zusammenhang mit Einzelhandelsimmobilien oder Einkaufszentren verwendet. Der Ankermieter ist der Frequenzbringer für das gesamte Objekt. Er hat eine hohe [...]

[Anschubfinanzierung]

Anschubfinanzierung bedeutet Geld für den Start in neues Vorhaben. Sie zeichnet sich häufig durch die Vergabe öffentlicher Gelder aus und wird am Beginn eines Projektes vereinbart. Dabei gehen die Geldgeber durchaus von einer längeren Durststrecke aus, in der zunächst kein messba [...]

[Ausfallbürgschaft]

Die Ausfallbürgschaft ist eine Sonderform der Bürgschaft. Bürgschaft bedeutet, dass sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger (z.B. Kreditinstitut) verpflichtet, für die Verbindlichkeiten des Hauptschuldners (z.B. Kreditnehmers) einzustehen. Der Gläubiger will sich durch die Bürg [...]

[Bauantrag]

Einen Bauantrag braucht man, um eine Baugenehmigung für einen Neu-, An- oder Umbau, eine Nutzungsänderung (z.B. von Industrieflächen zu Büro, Veranstaltungs- oder Wohnraum) zu erhalten. Der Bauantrag wird beim zuständigen Bauamt gestellt und darf nur von „bauvorlageberechtigten“ [...]

[Bauvoranfrage]

Die Bauvoranfrage klärt grundsätzlich die Bebaubarkeit des Grundstückes oder bestimmte bautechnische Detailfragen, ohne die kompletten Architekturpläne vorzulegen. Das ist z. B. vor dem Kauf eines bisher unbebauten Grundstückes sinnvoll. So können auch Befreiungen von den Festset [...]