Glossar

[Bebauungsplan]

Der Bebauungsplan regelt, ob und wie ein Grundstück bebaut und genutzt werden darf. Er enthält nach dem Baugesetzbuch die rechtsverbindlichen Festsetzungen über die städtebauliche Ordnung, wie z.B.: Art und Maß der baulichen Nutzung, Bauweise, Anzahl der Geschosse, Verkehrsflächen. Inhalt des Planes ist nicht das ganze Gebiet einer Kommune, sondern umfasst in der Regel nur ein Teilgebiet. Er besteht aus zwei Teilen: einem zeichnerischen und einem schriftlichen. Die Bebauungspläne erstellt jeweils die Kommune. An der Aufstellung eines Bebauungsplanes werden die Bürger beteiligt. Näheres in dieser Arbeitshilfe Bauleitplanung.